ab 3 Jahren:
  Lina und der Papagei
  ab 4 Jahren:
  Eliot und Isabella im Finsterwald
  Eliot und Isabella
und das Geheimnis des Leuchtturms
  Das Geheimnis des roten Katers
  Fiete Anders
  Potzblitz - eine Wetterhexe dreht auf
  Babar, der Elefant
  Wer hat den Atlantik geklaut?
  Die Schöne und das Tier
  ab 5 Jahren:
  Sneewittchen
  Fatima und der Traumdieb
  ABENDPROGRAMM für Erwachsene
  Haydn GEISTreich
  Ravel - eine Ozeanreise
   

 

transparentes bild

Babar, der Elefant

Klassik für Kinder ab 4 Jahren -
ein musikalisches Figurentheater


Seit über 70 Jahren bewegt der kleine Elefant Babar die Gemüter der Kinder, sowie die ihrer Eltern - ein Theaterstück für die ganze Familie!
Mit der bildhaften Musik von Jean Poulenc führen wir das Publikum in spielerischer Weise an klassische Musik heran! Lustige Szenen wie eine wilde Fahrstuhlfahrt im Kaufhaus oder das Schaumbad des großen Elefanten in der Badewanne regen zum Schmunzeln an und bilden einen starken Kontrast zum hektischen Großstadttreiben und dem stillen Heimweh von Babar.
Wir zeigen bei unserer Darstellung die Gegensätzlichkeit des zivilisierten Lebens in der großen Stadt und der Welt im Urwald mit den wilden Tieren.

Inhalt:
Madame Brunhoff schreibt eine Geschichte und lässt uns daran teilhaben, wie ihre Fantasie lebendig wird. Sie baut aus ihrem Wohnzimmermobiliar Bühnenbilder und schließlich sogar einen wilden Urwald.

Die Elefantenmutter stirbt und ihr kleines Elefantenkind Babar flieht in eine große Stadt. Dort nimmt ihn eine alte Frau unter ihre Fittiche, und erzieht ihn wie ein Menschenkind. Babar lernt die Welt der Zivilisation mit ihren Autos, Häusern, wie auch den Kaffeehäusern kennen. Zufällig trifft er auf Cousin Artur und Cousine Celeste. Als die Elefantenmuttis der beiden auftauchen, kehren alle gemeinsam in den Urwald zurück. 

Umsetzung:
Das Bilderbuch von J. de Brunhoff hat auf besondere Weise mit wenigen Strichen Stimmungen eingefangen und die Figuren belebt. 
Der Einfachheit der Geschichte folgen wir mit den skurrilen Regenschirmpuppen und farbigen Flachfiguren, die während der Aufführung auf zauberhafte Weise verwandelt werden. Z. B entstehen aus einer zarten Teetasse und einer dicken Teekanne kleine und große Elefanten!
Es entwickelt sich eine Collage aus bewegten Szenenbildern, klassischer Musik, originellen Metamorphosen und den Erzählungen von Madame Brunhoff. 


 

Linas Vater Darstellerin Britt Wolfgramm
Regie Martin Bachmann
Figuren und Bühne Christian Schweiger
Figurenbau Mathias Müller-Wolfgramm
Figurenbemalung Claudia Nowotny
Licht Mathias Müller-Wolfgramm
Bühnentechnik Mathias Müller-Wolfgramm
Musikbearbeitung Karl F. Parnow-Kloth
Fotos Mathias M. Müller-Wolfgramm

Figurenart:

Handpuppen, Schattenfiguren und gemalte Bilder

Es spielen mit:
Madame Brunhoff, die Elefantenmutti, der kleine Elefant Babar, die alte Dame in der Stadt, der Liftboy, der Abteilungsleiter, die Konditorin, Cousin Arthur und Cousine Celeste, die Elefantenmuttis, ein Bus, ein rotes Auto, der alte Elefant Cornelius, die ganze Elefantenherde, der Marabou und das Dromedar.

Die Presse schreibt:

folgt in Kürze
 


Download Pressefotos

marmelock pressefoto    marmelock pressefoto
 


Technik am Auftrittsort

Jedes Stück benötigt unterschiedliche Voraussetzungen. Am Telefon können wir gemeinsam alle notwendigen Absprachen treffen.
Einige Grunddaten haben wir für Sie zusammengestellt:

Spielfläche 6 Meter Breite, 5 Meter Tiefe
Raumhöhe je nach Stück zwischen
2,8 und 3,5 Meter
Stromanschluß 230 Volt, 16 Ampere
Licht unsere eigene Beleuchtungsanlage
Aufbau 90 Minuten
Abbau 60 Minuten
Aufführungsdauer ca. 50 Minuten
Pause bei 2 Vorstellungen  mind. 15 Min
Honorar nach Vereinbarung

.